Ergebnis: Aqvital FC Csákvár-Szeged 0-1 (0-0)

Szerzo:
Feltoltve: 2014.szeptember 16

 

Ator: jozsef.gelei

hochgeladen: 12. September, 2014

Heute abend um 19 Uhr tritt unsere Mannschaft am Spiel der fünften Runde der NB II. auf das Feld. Über die Begegnung berichten wir live.

Unserem Gesundheitsstab ist es gelungen, den vor einer Woche, am Spiel gegen die SZTK Schulter- und Rippenverletzungen erlittenen Zsolt Gajdos zu „drähtern“, so konnte unser Mittelstürmer das Spiel gegen die Mannschaft vom Theiß-Ufer übernehmen. Von der letzten Zusammenstellung für die elf Spieler sind Dániel Köntös und Tibor Molnár vom Spiel geblieben, für sie werden Sándor Hajdú und László Imrik eingesetzt. Auf der anderen Seite hat Elek Nyilas die Zusammenstellung seiner letzten Mannschaft auch an zwei Stellen geändert; Krisztián Tímár kam wieder zu der originalen Zusammenstellung, da sein Spielverbot abgelaufen ist, ferner hat der Cheftrainer auch für Zsolt Manga Vertrauen ausgesprochen. Der am ganzen Tag anhaltende Regen hat sich auch an der Zuschauerzahl bemerkbar gemacht, – nur halb soviele Zuschauer, wie gegen Szigetszentmiklós -, am Feld stand sogar Wasser in Pfützen auf dem Rasen.

Aqvital FC Csákvár-Szeged 0-1 (0-0)

Csákvár, 500 Zuschauer, Schiedsrichter: Tamás Nazsa (Tőkés, Vígh-Tarsonyi)

Csákvár: Gelei V. – Ambrus, Kocsis G., Dulló, Hajdú S. – Domján – Varga Z., Imrik, Bakos Sz., Molnár Cs. – Gajdos. Cheftrainer: György Bognár.

Szeged: Molnár F. T. – Kéri, Farkas M., Tímár, Mészáros – Máté, Oláh G. – Szabó P., Manga, Zelenyánszky  - Oláh L. Cheftrainer: Elek Nyilas.

In der fünften Runde der Meisterschaft NB II. wurde ein Spiel bereits abgespielt: die Kaposvár hat etwas überraschend die bisher ohne Punktverlust stehende, Listenführer Vasas 3-1 besiegt.

1. Minute: Die Begegnung begann, wir sind in dem gewöhnlichen Gelb-Blau, die Gäste in Weiß auf das Feld gekommen.

3. Minute: wir haben eine riesengroße Möglichkeit verpasst: eine lange Ballabgabe ist innerhalb des 16 m- Strafraums im Wasser stehengeblieben, so hat den Ball Zoltán Varga vor dem Torwart Molnár erreicht, hat den Ball von der Grundlinie zurückgespielt, Gajdos hat aber von dem 5 m- Strafraum den, sich auf der Torlinie stürzenden Tímár getroffen.

11. Minute: eine neuere „schreiende“ Möglichkeit haben wir verpasst: Csaba Molnár hat den Ball innerhalb des 11 m – Strafraums vor Zoltán Varga geleitet, unser Außenstürmer hat den ihn angreifenden Farkas mit einer Täuschung ausgetrickst, dann schoss er von fünf Metern, aber Torwart Molnár hat den Schuss mit großer Bravour zum Eckball abgewehrt.

13. Minute: Márk Mészáros hat den Ball von der Mitte des eigenen Spielfeldes, neben der linken Seitenlinie scharf zum langen 5 m – Strafraum gedreht, der sich einstürzende Péter Szabó hat die Eingabe fast erreicht.

Die Zuschauer können ein spannendes Spiel, mit ausgesprochen hohem Tempo sehen, beide Mannschaften probieren zu spielen, und das wird von den Zuschauern auch geschätzt.

24. Minute: der erste Fehler des Schiedsrichters: Márk Farkas hat den von ihm ablaufenden Csaba Molnár an der Halblinie abgerissen, aber bekam keine gelbe Karte dafür.

28. Minute: diesmal sind wir davongekommen: Péter Szabó hat den Ball von der rechten Seite stark zur Mitte gespielt, der kurz von Abseits kommende Lóránd Oláh hat ihn noch stichweise getroffen, so hat Zelenyánszky nach der Bravour von Vince Gelei vergebens ins Tor geschossen, der Schiedsrichter hat das Tor ungültig gemacht.

35. Minute: den 20 – Meter- Schuss von Lóránt Oláh hat Gelei mit sicheren Händen gehalten.

37. Minute: Imrik hat von 35 Metern, neben der linken Seitenlinie ein Freistoß vor das Tor gedreht, Martin Dulló hat von dem 5 m- Strafraum ungestört köpfen können, aber sein Nicken war nicht stark genug, so hat sich den Ball Torwart Molnár geholt.

41. Minute: wir haben eine neuere Möglichkeit verpasst: den Eckball von Bakos auf der linken Seite hat Gábor Kocsis von der Mitte in Richtung Tor geköpft, aber der sich einstürzende Farkas hat das Leder noch abwehren können.

Ende der ersten Halbzeit.

46. Minute: die zweite Halbzeit begann. In der Pause haben wir getauscht: Csaba Molnár wurde durch Dávid Mihály gewechselt.

49. Minute: der rechte Eckball von Manga ist gerade über dem Kopf des in der Mitte hereinplatzenden Tímárs weggeflogen.

51. Minute: wir haben vor dem Tor des Gegners Szeged ein riesiges Feuerwerk veranstaltet, aber die Schüsse von Zoltán Varga und Dávid Mihály sind von den Verteidigern blockiert worden.

55. Minute: von dem, am 11 – m – Strafraum hineingrätschenden Mészáros kam der Ball vor Imrik, der ihn von der rechten Ecke hart aufs Tor geschossen hat. Sein Schuss verrauschte nicht viel über dem Tor.

57. Minute: Lóránt Oláh hat an der Stelle des Linksinnens eine Täuschung nach innen gemacht, dann von 22 Metern, mit dem Rechten nicht viel neben der rechten Ecke geschossen.

60. Minute: beide Mannschaften wechseln, Zoltán Varga wird durch Roland Horváth, Zsolt Manga durch Lóránd Pászka ersetzt.

62. Minute: Szabolcs Bakos hat versucht, mit dem Torhüter von Szeged etwas Spaß zu machen, den Freistoß von 5 Metern von der Grundlinie hat er sofort aufs Tor gedreht, aber das Leder flog über der Latte.

65. Minute: am Ende eines blitzschnellen Angriffs von Szeged hat Lóránt Oláh von 10 Metern aufs Tor geschossen, Kocsis konnte noch in den Weg des Balles treten, so ist das Leder auf Eckball gesprungen. Den eingeschossenen Eckball von Péter Szabó hat Gergő Oláh von 7 Metern ins Tor genickt, 0-1.

71. Minute: für Imrik ist in unserer Mannschaft Tibor Molnár zum Einsatz gekommen.

In diesen Momenten scheint die routinierte Achse von der Szeged massiver zu sein; mit der Leitung von Tímár, Máté, L. Oláh spielen sie immer selbstsicherer.

75. Minute: die Flanke von Kéri hat Zelenyánszky von der Stelle des Linksinnens, von 10 Metern mit einer beispielhaften Scherbewegung, zum Tor geschossen. Nicht viel verfehlt.

76. Minute: Szeged hat getauscht: für Zerlenyánszky ist Markovic eingesetzt.

79. Minute: Tímár hat nach öfteren nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch seiner Ellbogen von dem Schiedsrichter die gelbe Karte bekommen.

80. Minute: wir haben eine Ausgleichsmöglichkeit verpasst: Tibor Molnár hat sich an der linken Ecke des 5 m – Strafraums zum Tor gedreht, seinen Schuss hat Molnár mit großer Bravour abgewehrt.

86. Minute: Tamás Kéri hat gelbe Karte bekommen, nachdem er Sándor Hajdú abgerissen hat.

90. Minute: Der eingeschossene Ball von Gajdos hat innerhalb des 11 m –Strafraums an der Hand von Farkas geklatscht, der Schiedsrichter hat das Spiel aber weiterlaufen lassen.

92. Minute: letzter Wechsel: für Lóránt Oláh kam Balázs Kovács auf das Spielfeld.

Szóljon hozzá

Az email címet nem tesszük közzé. A kötelező mezőket * karakterrel jelöljük.

A következő HTML tag-ek és tulajdonságok használata engedélyezett: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>